HomeSmart Home

Neue Bluetooth-Technologie verknüpft die Cloud

Neue Bluetooth-Technologie verknüpft die Cloud
Like Tweet Pin it Share Share Email

Das Internet of Things ist längst kein Geheimtipp mehr. Indikator dafür ist auch, dass Google in Kürze eine neue Version des eigenen Chrome Browsers für Android ausstatten will, damit Objekte des IoT in der Nähe jeweils erkannt und via Bluetooth dann eine URL empfangen werden kann.

Damit das ganze weiter gedacht und entwickelt werden kann, hat die Bluetooth Special Interest Group (SIG) eine neue Architektur entwickelt, mit denen Entwickler Internet-Gateways für Bluetooth-Produkte aufbauen können. Mit Hilfe eines solchen Gateways senden und empfangen Bluetooth-Sensoren Daten via Cloud.

Die neue Architektur eröffnet dem Internet of Things neue Möglichkeiten. So ist man künftig in der Lage fest installierte Bluetooth Sensoren aus der Ferne zu steuern und zu überwachen. Wer auf Geschäftsreise oder im Urlaub ist, kann so seine Beleuchtung beispielsweise zu Hause ein- und ausschalten bzw. die Haustüre für den Hundesitter öffnen.

Für die neue Technologie wird nicht mal ein Smartphone oder Tablet benötigt. Vielmehr ist sie Beweis dafür zu zeigen, wie schnell und einfach eine Verbindung zwischen Bluetooh und einer Cloud hergestellt werden kann.

Insbesondere im Smart Home Bereich ist der Wunsch groß, zentrale Steuerungsplattformen aufbauen und nutzen zu können. Das Wissen und die Möglichkeiten rund um IoT nehmen zu und werden in Zukunft schneller und effizienter in unseren Alltag kommen. So viel steht fest.

via

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *